Navigation überspringenSitemap anzeigen

Häufig gestellte Fragen

Zulässige Rollen- Profilkräfte:

Die in unserer Tabelle errechneten Lastwerte basieren auf einem Lastkollektiv eines Gabelstaplers. Unsere verwendeten Profile sind aus S355 J2, 18MnNb6 und 25MnV5 mod.

Sollten höhere Hertzsche Pressungen benötigt werden, kann unser Profil 25MnV5 mod. gehärtet werden.

Randentkohlung:

Es ist ein Vorgang der bei der Warmformgebung des Profils (Walzen, Glühen und Härten) entsteht.

Es ist eine Abnahme der Härte in den Randzonen des Profils und zeigt sich in kleinen Schuppen. Die Randentkohlung kann am Anfang der Inbetriebnahme bis zu 0,5mm betragen. Sie hört nach kurzer Zeit auf. Voraussetzung ist, dass die Berechnung Rolle/Profil und das korrekte Einschweißen gegeben ist. Die Rolle sollte auf der gesamten Fläche tragen.

Wann verwende ich einen Axialrollenschlitten:

Sollten höhere Axialkräfte benötigt werden. Die Befettung der Rolle ab 77,1 wird durch die Anschraubplatte vorgenommen. Die Justierung der Axialrolle wird durch Beilegbleche vorgenommen.

Zum Schweißverfahren:

Standardschweißverfahren für unsere Profile 18MnNb6 und S355J2 ist zum Beispiel G4Si1/SG3.
Drahtstärke 1,0/1,2. Schutzgasarten Ar, CO2/Ar, CO2, O2/CO2.
Prüfung unserer Schweißgeräte Fronius gemäß BGV A3 VDE 0701/0702 und VDE 0544-Teil4 DIN EN 60974-4.

Korrosionsschutz für Profile:

Je nach Einsatz unserer Profile oder Anlagen sollten die Profile gestrahlt, grundiert, lackiert oder pulverbeschichtet werden. Für Offshore sowie im Lebensmittel- und Pharmabereich verwendet FSG das Flammspritzverfahren mit Zink-Alu.

Korrosionsschutz für Rollen:

Für aggressive Einsätze der Rollen bietet FSG zwei verschiedene Beschichtungen an.

DNC es ist ein chemischer Nickel Überzug. Die Microhärte im abgeschiedenen Zustand beträgt zwischen 500 und 700 HV 0,1. Die plastische und elastische Verformbarkeit beträgt je nach Überzugstyp 0,1 bis über 2 %.

CB ist eine Dünnchromschicht aus über 98 % Chrom. Extrem harte, rissfreie, präzise, sehr dünne, hochreine Beschichtung und ist ein hervorragender Korrosionsschutz, der durch einen Salzsprühtest ermittelt wurde. Sie schützt vor Umwelteinflüssen und verlängert die Lebensdauer und Standzeiten. Einsetzbar im offshore Bereich und ähnlichen Einsätzen.

Welche Kette:

Kettentriebe werden in Form von Rollenketten, Antriebsketten ectr. verwendet. Sie verfügen über eine formschlüssige und schlupffreie Kraftübertragung.

Flyer- oder Hubketten kommen als Lastketten in Hubgeräten, Kranen und Gegengewichtsaufnahme und zur Übertragung umkehrender Lastbewegung zum Einsatz

+49 7127 - 81167-0+43 7733 - 50645
Zum Seitenanfang